CORONA-NEWS - aktualisiert 18.05.

ALLGEMEINE FRAGEN & ANSPRECHPARTNER

 

AKTUELLE CORONA-LANDESVERORDNUNG

 

SPIELPLÄTZE:

Bitte beachten Sie bei Nutzung der Spielplätze die Abstands-, Kontakt- und Hygieneregelungen, auch wenn sich mittlerweile wieder Personen aus zwei verschiedenen Hausständen treffen können.

 

SPORTANLAGEN / BOLZPLÄTZE:

Ab Samstag, 16.05., werden die Sportanlagen im Freien wieder geöffnet - aber nur für Sport treibende Vereine und nach Vorlage eines Hygienekonzepts bei der Ortsgemeinde. Für diese Nutzung der Sportanlagen ist eine Genehmigung durch die Ortsgemeinde als Träger einzuholen.

Auch die Bolzplätze können ab Samstag, 16.05., unter Einhaltung der Abstands-, Kontakt- und Hygieneregeln und folgenden Auflagen genutzt werden:
• Anmeldung bei der Ortsgemeinde
• Genehmigung durch die Ortsgemeinde
• max. 10 Personen

 

BESTATTUNGEN / TRAUERHALLEN:

Für Beisetzungen können ab sofort wieder die Trauerhallen benutzt werden. Die Bestuhlung in den Trauerhallen ist auf das Abstandsgebot ausgelegt. Insgesamt sind max. 10 Personen (inkl. Pfarrer/in o.ä.) zum Aufenthalt in dem Gebäude zugelassen. Die Teilnehmenden müssen für den Fall einer erforderlichen Infektionskettenverfolgung ihre Daten zur Erreichbarkeit angeben. Die entsprechenden Hinweise der DSGVO liegen vor Ort aus. Auf dem Friedhof können sich dagegen mehrere Personen aufhalten - stets unter Einhaltung der Abstandsregelungen.

 

ERREICHBARKEIT DER VERWALTUNG / GELBE SÄCKE:

Die Gemeindeverwaltung ist nach wie vor zu den regulären Öffnungszeiten besetzt. Sie werden gebeten, die Verwaltung aber nur in dringenden und nicht aufzuschiebenden Fällen persönlich aufzusuchen. Dazu melden Sie sich telefonisch vorher (06136/2248) an und klingeln an der Tür. Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet ebenfalls zu den gewöhnlichen Zeiten statt, jedoch ausschließlich telefonisch (Tel. s.o.). Persönliches Aufsuchen z.B. für Beglaubigungen bitte ebenfalls nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung. Auf das Tragen einer Maske beim persönlichen Kontakt mit dem Sekretariat oder dem Ortsbürgermeister wird ausdrücklich hingewiesen.
Gelbe Säcke sind weiterhin während der Öffnungszeiten der Verwaltung und Sprechstunden des Ortsbürgermeisters erhältlich. Sie stehen zu den entsprechenden Zeiten vor der Tür.

 

MASKENPFLICHT:

Ab Montag, 27. April, gilt eine Maskenpflicht für alle Personen ab 6 Jahren beim Einkauf und bei der Nutzung des ÖPNV. Die u.g. Abstands- und Versammlungsregelungen gelten weiterhin unvermindert fort. Masken können u.a. im örtlichen Stoffladen erworben werden. Dieser hat in einer Spendenaktion 1.200 Masken gespendet. Darüber hinaus stellt er kostenlos Stoff zur Verfügung, der von ehrenamtlichen Näher/innen zu Masken verarbeitet wird. Die Einnahmen aus den ehrenamtlich genähten Masken werden an verschiedene soziale und karitative Einrichtungen gespendet. Für das Engagement gilt allen Beteiligten der besondere Dank der Gemeinde.


ABSTANDS- UND VERSAMMLUNGSREGELUNGEN:

Angesichts des schönen Wetters halten sich wieder mehr Menschen im öffentlichen freien Raum auf. Daran ist auch unter Einhaltung der Abstands- und Versammlungsregelung nichts einzuwenden. Die gemeindlichen Innenräumlichkeiten bleiben für Veranstaltungen und Versammlungen jeglicher Art weiterhin gesperrt. Ich appelliere im Sinne der Gesundheit an Sie alle, die Abstandsregelungen einzuhalten. Dieses gilt auch beim Wandern auf unserer Hiwweltour. Ähnlich ist es bei der Freizeitbeschäftigung unserer jüngeren Mitbürger/innen: Das Spiel im Freien gehört zum Kindsein dazu, und wir können froh sein, mit soviel erlebbarer Natur vor unserer Haustür gesegnet zu sein. Aber auch hier ist selbstverständlich der Abstand einzuhalten. Ich danke für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis.

 

UNTERSTÜTZUNG DER HEIMISCHEN WIRTSCHAFT:

Die Formulare für das Landes- und Bundessoforthilfsprogramm sind unter folgender Seite abrufbar: www.isb.rlp.de

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, unterstützen auch Sie die heimische Wirtschaft, Geschäfte und Betriebe! Nutzen Sie den Bestell- bzw. Lieferservice von denjenigen, die aufgrund der vorgeschriebenen Maßnahmen geschlossen sind.

 

EHRENAMTLICHER EINKAUFS- UND FAHRDIENST:

Aufgrund der Sperrung der Schulstraße und in Verbindung mit dem Corona-Virus hat die Ortsgemeinde mit der Seniorenvertretung und freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern einen ehrenamtlichen Einkaufs- und Fahrdienst eingerichtet, der an den Wochentagen Montag bis Freitag von 10-16 Uhr folgende Leistungen anbietet:
• Einkäufe in Stadecken-Elsheim, Schwabenheim und Nieder-Olm (Gewerbegebiet L413).
• Fahrten zu nicht aufschiebbaren Arztterminen und Behördengängen.
Der ehrenamtliche Einkaufs- und Fahrdienst richtet sich an alle Personen, die auf sich alleine gestellt sind und aufgrund ihres Alters oder Mobilität wegen der derzeitigen Situation durch Straßensperrung und Virenbekämpfung besonders betroffen sind.
Entsprechende Mitbürger/innen, die den Dienst in Anspruch nehmen wollen, melden sich bitte möglichst frühzeitig bei unserem Seniorenbeauftragten Eberhard Rathgeb (Tel. 06130/6041, Mobil 0171/2086577), der die weitere Koordinierung übernimmt.

 

Thomas Barth
Ortsbürgermeister

18.05.2020